Zum Hauptinhalt springen

Bosch Siemens Hausgeräte übernimmt die Kontrolle über ihre sozialen Daten

Zusammenfassung

Bosch Siemens Hausgeräte (BSH), Europas größter Hersteller von Haushaltsgeräten, treibt die Digitalisierung seines Geschäfts voran und nutzt die AWS-Infrastruktur zum Sammeln, Speichern und Analysieren seiner Daten. Um die in sozialen Medien erzeugten Daten besser nutzen zu können, unterstützte b.telligent BSH dabei, die Daten aus ihrer Social-Data-SaaS-Analyseplattform zu sammeln und in Amazon Redshift zu integrieren. Dieser Ansatz ermöglichte es BSH, die volle Kontrolle über ihre Social-Media- Daten zu übernehmen, bestehende Dashboard-Lösungen zu verifizieren und die Silo-Datenhaltung in diesem Bereich aufzubrechen. Darüber hinaus kann die neu verfügbare Datenquelle genutzt werden, um neue und innovative NLP-Anwendungsfälle zu implementieren.

Bosch Siemens Hausgeräte (BSH)

Die BSH Hausgeräte Gruppe führt mehrere bekannte Marken im Hausgerätemarkt, wie Bosch, Siemens, Gaggenau und NEFF, sowie Servicemarken und ein Kundendienstgeschäft. Die Gruppe beschäftigt mehr als 50.000 Mitarbeiter und gilt als Europas führender Haushaltsgerätehersteller.

b.telligent: Ein zuverlässiger Partner für den Bereich Big Data und AI

b.telligent ist ein in Deutschland ansässiges, unabhängiges Beratungsunternehmen, das sich auf BI, CRM, DWH, Big Data, Data Science und Cloud-Technologien spezialisiert hat. In den letzten Jahren hat b.telligent BSH beim Aufbau von Inhouse-Teams rund um die Themen Big Data und Data Science (AI) unterstützt und ist zu einem zuverlässigen Partner für die BSH-Bereich Big Data und AI geworden.

 

Die Herausforderung

Die Produktpalette von BSH, wie z. B. Kochfelder, Backöfen, Geschirrspüler, Kühlschränke und andere Haushaltsgeräte, wird größtenteils über verschiedene Einzelhandelskanäle sowohl on- als auch offline an Endverbraucher verkauft.

Um zu erfahren, was ihre Kunden über die BSH-Produkte und die BSH-Marken im Allgemeinen denken, ist es zwingend erforderlich, die Aktivitäten der Verbraucher auf den verschiedenen sozialen Plattformen zu verstehen. Darüber hinaus ist es wichtig, die Bewertungen und Rezensionen der Kunden zu verstehen, die auf den Verkaufs- und Bewertungs-Websites gepostet werden. Darüber hinaus ermöglichen die Plattform Home Connect und andere Apps von BSH einen direkten Kontakt zum Nutzer jenseits des Kundenservice-Centers, um ein ganzheitlicheres Kundenverständnis zu erhalten.

Um all diese Social-Media-Daten zu sammeln und sinnentnehmend verwerten zu können, nutzt BSH ein Social Data Analytics SaaS-Angebot eines Drittanbieters, das das Internet durchforstet und Dashboards mit Einblicken auf hohem Niveau bereitstellt.

Die alleinige Nutzung der Social-Media-Daten in der aggregierten Form war für BSH jedoch nicht ausreichend. Um neben anderen internen Datenquellen einen Mehrwert aus den Daten zu generieren, wollte BSH detaillierte Daten aus dem System des Drittanbieters ziehen und sie in ihrem Amazon Redshift Data Warehouse speichern.

Integration des Social Data Service von einer Drittanbieter-API in Amazon Redshift

b.telligent hat BSH mit einer Komplettlösung zur Integration der Social-Media-Daten in das DWH unterstützt. Die Lösung besteht aus einem Konzept mit einer Datenmodell- und Datenpipeline-Spezifikation, einem initialen Laden der Altdaten, einer Extraktion sowie einer Datenverarbeitungspipeline, basierend auf Data Virtuality. Die Pipeline zieht Daten von einer API und transformiert sie durch die verschiedenen DWH-Schichten hindurch bis hin zu einem Data Mart zur Verwendung der Social-Media-Daten durch die Unternehmensanwender.

Der Teil des Amazon Redshift-basierten Data Warehouse, den b.telligent für BSH gebaut hat, besteht aus einer typischen dreischichtigen Datenarchitektur. Diese Architektur ermöglicht es, Änderungen in den Daten im Laufe der Zeit zu verfolgen, sie bereitet sie für die Integration mit anderen Datenquellen vor und organisiert die Daten so, dass sie die Beantwortung einer breiten Palette von analytischen Fragen unterstützen, die über die derzeit verwendeten Dashboards und KPIs hinausgehen.

Der Vorteil der Lösung

Jetzt, da die vom Drittanbieter gesammelten Social-Media-Daten im Amazon Redshift-DWH von BSH verfügbar sind, hat das Unternehmen die volle Kontrolle über die Daten und kann nicht nur die von der SaaS-Lösung bereitgestellten Dashboards verwenden, sondern darüber hinaus auch die DWH-Daten in jeder erforderlichen Weise nutzen.

Die kurzfristigen Auswirkungen waren ein besseres Verständnis des in der SaaS-Lösung bereitgestellten Dashboards sowie die Möglichkeit einer detaillierteren Analyse und intelligenteren Nutzung der Daten für ein fundiertes Verständnis der produktbezogenen Meinungen und sozialen Aktivitäten der Kunden. Darüber hinaus wurden intern Power BI-Dashboards für Standardthemen erstellt.

Nächste Schritte

Basierend auf den Daten, die die beschriebene Lösung liefert, hat das Team der BSH-Datenwissenschaftler mit der Arbeit an Anwendungsfällen auf Basis der Neurolinguistischen Programmierung (NLP) begonnen. Die entwickelten Modelle werden in naher Zukunft in die Gesamtlösung integriert und vom Unternehmen in täglichen Prozessen eingesetzt.

Du möchtest noch mehr über b.telligent und unser Portfolio erfahren?

München
b.telligent GmbH & Co. KG
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München


Zürich
b.telligent Schweiz GmbH
Freigutstrasse 20
8002 Zürich