b.telligent bringt zu Weihnachten Kinderaugen zum Leuchten

Im Rahmen des Münchner Geschenkeregens konnten die b.telligent Mitarbeiter in diesem Jahr die Weihnachtswünsche von 48 Kindern der Heilpädagogischen Tagesstätte Allach erfüllen

 

München, 20. Dezember 2019 – Vom rosa Wecker über den Feuerwehr Löschzug bis hin zur Seifenblasenmaschine: In diesem Jahr erfüllten die b.telligent Mitarbeiter bei der Aktion „Münchner Geschenkeregen“ 48 Wunschzettel von Kindern zwischen drei und 14 Jahren. Simone Schmuttermaier, Sozialpädagogin und Leitung Grund- und Vorschulbereichs der Heilpädagogischen Tagesstätte Allach, nahm gemeinsam mit zwei ihrer Schützlinge die Geschenke entgegen. Dank der großen Spendenbereitschaft des b.telligent Teams konnte Geschäftsführer Sebastian Amtage zusätzlich einen Scheck in Höhe von 700 Euro überreichen.

2.412 Kinder und Jugendliche aus 40 sozialen Einrichtungen in und um München können sich dank der Aktion „Münchner Geschenkeregen“ zu Weihnachten über Geschenke freuen. Die Organisatoren Florian Wurzer und Maximilian Wagner bringen Organisationen mit Unternehmen zusammen, deren Mitarbeiter Wunschzettel von sozial benachteiligten Kindern erhalten und die Wünsche pünktlich zu Weihnachten erfüllen. Knapp 60 dieser Kinder besuchen die Heilpädagogische Tagesstätte in Allach. Bereits seit 1979 werden dort Mädchen und Jungen im Vorschul-, Grundschul- und Jugendbereich gefördert. Sie tendieren aufgrund von schwierigen Situationen in ihrem Alltag zu Verhaltensproblemen und Entwicklungsrückständen und finden in der Heilpädagogische Tagesstätte Allach therapeutische Hilfe und Unterstützung.

 

Aktion „b.telligent hilft!“ mit großem Erfolg

„Die Aktion stieß bei unseren Mitarbeitern auf große Begeisterung“, freut sich Klaus Blaschek, Gründer und Geschäftsführer von b.telligent. Viele von ihnen haben nicht nur gespendet, sondern auch selbst liebevoll beim Verpacken der Geschenke geholfen. „Ich persönlich habe eine ganz spezielle Beziehung zu dieser Aktion“, erklärt b.telligent Gründer und Geschäftsführer Sebastian Amtage bei der Übergabe der Geschenke an Sozialpädagogin Simone Schmuttermaier. „Ich war während meines Zivildienstes mit großer Freude in einer Heilpädagogischen Tagesstätte tätig und bin deshalb sehr froh, dass wir das Projekt gemeinsam mit all unseren Mitarbeitern auf die Beine stellen konnten.“ Auch Simone Schmuttermaier, die gemeinsam mit dem 5-jährigen Lui und dem 4-jährigen Amir die Geschenkespende in Empfang nahm, freute sich sehr über die Zusammenarbeit mit b.telligent. „Wir freuen uns immer über Unterstützung und sind uns sicher, den Kindern mit den Geschenken eine große Freude zu machen“, so die Leiterin des Vor- und Grundschulbereichs. „Auch die zusätzliche Spende können wir sehr gut gebrauchen – ob für einen Ausflug mit den Kindern, für den Kauf von diagnose-spezifischen Spielen oder die Renovierung unserer Turnhalle.“

 

Freuten sich über die Geschenke: Simone Schmuttermaier, Lui und Amir mit b.telligent Geschäftsführer Sebastian Amtage

 

24 Weihnachtselfen

Welches Geschenk die b.telligent Mitarbeiter am liebsten selbst behalten hätten und wie sie Weihnachten verbringen, zeigt der diesjährige Adventskalender. 24 Kolleginnen und Kollegen haben beim Verpacken der Geschenke geholfen und von ihren liebsten Weihnachtstraditionen erzählt. Zu sehen ist dies auf den b.telligent Instagram- und Facebook-Accounts.

 

Noch nicht genug?

Events

Kompetenzen

Big-Data-Architektur
Big-Data-Analytics
BI Strategie
BI Competence Center
Data Management
Data Security