Data Warehouse Lifecycle Management



Data Warehouses (DWH) haben nicht selten einen Lebenszyklus von mehr als zehn Jahren. Das Ausmaß, in dem ein Unternehmen einen solchen DWH Lifecycle definiert und beherrscht, stellt einen beachtlichen Hebel auf Kosten und Nutzen von reifen DWH-Systemen dar - und kann den Unterschied zwischen Wachstumspfaden oder teuren Sackgassen im DWH-Bereich ausmachen. Innovatives DWH Lifecycle Management kann hier den entscheidenden Vorteil bringen. Denn ein Unternehmen, das Änderungen und die dabei erforderlichen Qualitätssicherungen von Beginn an einplant, spart nicht nur Zeit und Geld, sondern auch Nerven.

Data Warehouse - Kontinuierliche Qualität für die Informationsgewinnung

Aktuelle Informationen sind ausschlaggebend für die faktenbasierte Entscheidungsfindung. Die Flut an neuen Daten, der ein Unternehmen Tag für Tag ausgesetzt ist, ist enorm. Verantwortlich hierfür sind neue Technologien wie Ambient Intelligence und Sensorik, aber auch Bewegungsprofile und herkömmliche Transaktionsdaten spielen eine entscheidende Rolle. Doch neben diesen täglich neu generierten Daten, die ein Unternehmen aufnehmen, analysieren und auswerten muss, sind es vor allem auch alte und ungenutzte Datenberge, die ein Data Warehouse füllen und belasten. Richtige und aktuelle Informationen aus der Masse an Daten zu ziehen oder auch bestehende Daten mit neu gewonnenen Informationen zu vergleichen und anzureichern, kann zu einer Herausforderung werden. Doch die Auswirkungen eines hohen Datenvolumens sind auch funktional für jeden Mitarbeiter im Unternehmen zu spüren: Beladungen benötigen mehr Zeit, Anwender müssen morgens oder am Monatsanfang länger auf ihre Daten warten, vor allem aber wird auch das System bei Abfragen oder Reports zusehends langsamer. Dies bedeutet einen erheblichen finanziellen Nachteil für das Unternehmen, denn langsame Systeme kosten langfristig gesehen viel Geld und verschlingen kostbare Ressourcen. Abhilfe schaffen kann hier ein modernes DWH Lifecycle Management. Es reduziert effektiv und nachhaltig die Auswirkungen veralteter Daten auf ein Data Warehouse und verbessert so gleichzeitig dessen Performance und Leistungsfähigkeit.

DWH-Lifecycle-Management - Verbesserte Anpassungsfähigkeit an neue Anforderungen

Mit einem innovativen und an ihr Unternehmen angepassten DWH-Lifecycle-Management-Ansatz für Betrieb, kontinuierliche Erweiterung und Verbesserung kann das Data Warehouse durch eine robustere Infrastruktur letztlich auf allen Ebenen -  Methodik, Prozesse, Organisation und Technologie - zeitnah an die immer neuen Anforderungen eines dynamischen Unternehmens angepasst werden. Wer schon frühzeitig mit künftigen Entwicklungen mithalten will, kann so die Qualität seiner Daten sichern und schnell auf Veränderungen reagieren.

b.telligent bietet Ihnen dank jahrelanger Projekterfahrung eine kompetente Beratung rund um das Thema DWH Lifecycle Management und unterstützt Sie bei der erfolgreichen Implementierung einer individuell an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepassten Lösung.


Experte - Klaus Blaschek -

Kontakt

Klaus Blaschek
Managing Director
DE: +49 (89) 122 281 147
CH: +41 (44) 585 39 80

Ihre Nachricht



Call Back




Big Data

Durch den Einsatz von Big Data große Datenmengen kontrollieren. b.telligent berät Sie hier gerne....» mehr

Apteco FastStats Awards 2016

Winner! b.telligent hat zumsammen mit Travian Games den FastStats Award 2016 von Apteco gewonnen!...» mehr

Webinar: Big Data Cluster 2.0

Am 09.02.2017 erhalten Sie von unseren Experten einen spannenden Einblick in den Aufbau der...» mehr