Big Data Prozesse, Technologien & Lösungen



Daten, Daten, Daten

In fast allen größeren Unternehmen fallen Massen an kundengenerierten oder maschinell generierten Datenmengen an, die zwar gespeichert, aber aktuell meist nicht weiter berücksichtigt werden. Verantwortlich für diese täglich wachsenden Datenberge sind zum einen unterschiedliche neue Technologien wie Sensorik, Radio Frequency Identification (RFID), Ambient Intelligence und Smartphones, zum anderen aber auch die immer stärkere Nutzung von Social-Media-Anwendungen. Diese Datenmengen mit Standarddatenbanken zu kontrollieren, scheitert meist an der Performance und würde auch nur zu unzureichend brauchbaren Ergebnissen führen. Die allerdings vorhandenen großen Mengen an Daten werden somit teilweise ganz ignoriert, was dann jedoch im schlimmsten Fall zu falschen Managemententscheidungen führen kann.

Der Einsatz von Big Data ermöglicht es also, mit dem auch künftig fortdauernden und rapiden Anstieg des Datenvolumens  Schritt zu halten und in einer zukunftssicheren und hochskalierbaren Umgebung zu arbeiten, deren Kosten-Nutzen-Rechnung ausgewogen bleibt.

Das Speichern, Verwalten und Analysieren unstrukturierter Datenmengen

Die Herausforderung besteht für Unternehmen aller Branchen darin, dass sie die immer größeren und häufig unstrukturierten Datenmengen nicht nur wie bisher speichern, sondern auch verwalten und analysieren, um sie dann für ihre Geschäftsprozesse optimal verwenden zu können. Big Data bezeichnet in diesem Zusammenhang die Analyse großer Datenmengen aus vielfältigen Quellen in hoher Geschwindigkeit mit dem Ziel, wirtschaftlichen Nutzen zu erzeugen. Dies kann somit für ein Unternehmen einen entscheidenden Vorsprung bedeuten und dessen Wettbewerbsfähigkeit positiv beeinflussen. Durch einen zielgerichteten Blick auf sehr viele und im Idealfall sogar auf alle Daten kann Big Data zu sichereren Vorhersagen über zukünftige Ereignisse führen und damit die Treffsicherheit von Entscheidungen deutlich erhöhen.

Selbstredend spielt vor allem auch wegen der großen Anzahl an Daten die Datenqualität eine besonders wichtige Rolle für die Auswertung. Data Quality Monitoring kann hier für kontinuierliche Überwachung und Verbesserung sorgen und die Datenqualität auf einem stetig hohen Niveau halten.

Ein ebenso nicht zu vernachlässigender Aspekt im Zusammenhang mit Big Data ist die Datenschutz-Konformität. BI Compliance spielt eine wichtige Rolle, denn bereits ab dem ersten Schritt der Datenverarbeitung müssen datenschutzrechtliche Vorgaben beachtet werden. Durch das von b.telligent und „SSH Rechtsanwälte“ gemeinsam entwickelte Prüfverfahren lassen sich so auch bei einer großen Anzahl von Daten frühzeitig Fehler aufdecken und verhindern.

Integration in die bestehende Infrastruktur

Die neuen Möglichkeiten und Chancen, die sich durch Big Data ergeben, sind nicht als Konkurrenz zu bisher bestehenden Technologien oder als ihr Ersatz zu sehen, sondern sollen vielmehr möglichst harmonisch und intelligent in die bisherige Infrastruktur integriert und eingebunden werden. Für Unternehmen heißt dies, die unterschiedlichen Herausforderungen der mit Big Data verbundenen Prozesse, Technologien und Qualifikationen so zu bewältigen, dass bewährte Systeme und Prozesse weder gefährdet noch vollständig neu entwickelt werden müssen. So wird zukünftig in vielen Unternehmen eine Kombination von altbewährten und neuen Technologien zum Einsatz kommen, um Big Data-Lösungen bereitzustellen. Ein gradueller Übergang auf eine Big Data-Lösung oder eine Integration mit Big Data-Techniken ist durch die bereits in vielen Unternehmen vorhandenen fortschrittlichen Technologien kein Problem mehr.

Wie Big Data dem CRM nützt

Auch wenn die Diskussionen um Big Data oft um Technisches kreisen, stecken ebenso revolutionäre Möglichkeiten für das CRM dahinter. Insbesondere die Bereiche Marketing, Sales und CRM können mit Hilfe der Big Data-Technologien die für sie wirklich relevanten Informationen aus der Datenflut herausfiltern und anschließend adäquat verarbeiten. Die so gewonnene Sicht auf den Kunden macht es möglich, dessen Bedürfnisse besser zu verstehen, das Kundenmanagement nachhaltig zu verbessern und sich so klare Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.


Experte - Sebastian Amtage -

Kontakt

Sebastian Amtage
Managing Director
DE: +49 (89) 122 281 147
CH: +41 (44) 585 39 80

Ihre Nachricht



Call Back




Datenqualitätsmanagement

Mittels Data Quality Monitoring von b.telligent Probleme frühzeitig im DWH erkennen und korrigieren...» mehr

Apteco FastStats Awards 2016

Winner! b.telligent hat zumsammen mit Travian Games den FastStats Award 2016 von Apteco gewonnen!...» mehr

Daten zum Frühstück

Sie haben Interesse an DWH-Lösungen und möchten sich über die aktuellen Trends und Möglichkeiten...» mehr