D-QUANTUM für BCBS 239



Die Softwarelösung für Ihre BCBS 239 Umsetzung

D-QUANTUM – Visualisierung von Risiko 

Eine wichtige Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung der Grundsätze ist die effiziente Zusammenarbeit der Fachabteilungen mit der IT-Abteilung zur Verzahnung der „Business Data Items“ (BDI) der Risikofunktion mit den „Technical Data Items“ (TDIs) der Datenhaltung. Die von b.telligent entwickelte Lösungssoftware D-QUANTUM ist dabei die technische Basis für die Verzahnung der BDIs mit den TDIs, inkl. beteiligter Nutzergruppen und Prozesse. Die Erfassung und Abbildung der TDIs erfolgt dabei voll automatisiert durch Konnektoren zu den datenhaltenden Systemen. Die Erfassung und Pflege der BDIs sowie ihrer Beziehungen erfolgt gemeinschaftlich anhand frei definierbarer (Approval-)Prozesse. Zahlreiche grafische Visualisierungsmöglichkeiten unterstützen die Abbildung und Kommunikation der Risiko-Objekte (fachlich und technisch) und ihrer Beziehungen zueinander.

Jegliche Objekte sind dabei voll historisiert, so dass jederzeit frühere Versionsstände visualisiert werden können. Daneben lassen sich unter anderem auch Incident-Management- oder Data-Quality-Monitoring-Funktionalitäten integrieren.

Die D-QUANTUM-Technik   

Die Software D-QUANTUM ist ein systemübergreifendes Repository von Metadaten (statischer Content) sowie Laufzeit- und Zugriffsdaten (dynamischer Content), das regelmäßig (täglich oder untertägig) aus bestehenden Repositorys automatisiert aktualisiert werden kann (Metadata Warehouse). Die Anbindung beliebiger Systeme (Herstellerunabhängigkeit) erfolgt über Konnektoren, die Metadaten aus Datenbanken, ETL-Tools sowie Reporting- und Analyseumgebungen (SAP BW, Oracle, Informatica …) auslesen und diese dem Metadata Warehouse (voll historisiert) zur Verfügung stellen. Die Visualisierung der TDIs sowie die Erfassung und Verknüpfung mit den fachlichen Daten erfolgt über die Weboberfläche eines Enterprise-Wikis, das auf dem Metadaten-Repository aufbaut. D_QUANTUM kann dabei vollständig in bestehende Umgebungen des Kunden  integriert werden (SSO – Single Sign On). Die grafische Visualisierung der Daten kann anhand diverser interaktiver HTML5-Grafiken umgesetzt werden. Zur Sicherstellung der Performance werden die Daten zunächst in einer Graph-Datenbank zwischengespeichert.

Über BCBS 239

Kaum eine Branche wird stärker reguliert als die Banken- und Finanzindustrie. Die BCBS-239-Publikation des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht  „Grundsätze für die effektive Aggregation von Risikodaten und die Risikoberichterstattung“ legt ihren Fokus in besonderem Ausmaß auf die Themenbereiche Governance und Infrastruktur, Risikodatenaggregation und Risikoberichtswesen. Geldhäuser müssen  zukünftig ihr Risikoberichtswesen in Bezug auf die Herkunft und Qualität der zugrundeliegenden Daten deutlich optimieren.  Insbesondere die Risikodatenaggregation sowie deren Dokumentation betreffen unmittelbar die beteiligten IT- und DV-Systeme (IT- und Datenarchitektur). Die Software D-QUANTUM ist eine zentrale Unternehmensplattform zur Definition, Dokumentation und Kommunikation von Risiko-Metadaten (z. B. Risikokennzahlen, Risikomodelle, Prozesse, Geschäftsregeln) sowie deren Verknüpfung mit den zugehörigen Datenquellen und schafft Transparenz in komplexen Risikosystemen.

Projektablauf

Zu Beginn einer Implementierung im Rahmen eines BCBS-239-Projekts steht ein mehrtägiger Proof of Concept (POC). Im Rahmen dieses POCs erfolgt zunächst eine Grobanalyse der vorhandenen IT-Architektur. Darauf aufbauend werden die Funktionalitäten von D-QUANTUM als Durchstich modelliert. Die POC-Phase sorgt für ein gemeinsames Verständnis aller Beteiligten, Anforderungen können präzisiert werden, erste Ergebnisse lassen sich bereits in der Umsetzungsphase nutzen. Daran anschließend folgt die Hauptprojektphase, in der D-QUANTUM dem individuellen Bedarf angepasst und implementiert wird.

Kosten und Lizenzmodell

Die Software D-QUANTUM lässt sich sowohl in der „Cloud“ durch b.telligent (Hochsicherheits-Rechenzentrum in D) als auch „on premise“ durch den Kunden betreiben. Die jährlichen  Kosten richten sich nach der Anzahl der User sowie den lizenzierten Komponenten (Konnektoren und Visualisierungsmodule). Somit kann D-QUANTUM passgenau auf die Bedürfnisse des Kunden angepasst werden.

D-QUANTUM auf einem Blick

  • Verknüpft Metadaten systemübergreifend und herstellerunabhängig
  • Generisch erweiterbarer Ansatz mit standardisierten Schnittstellen
  • Verknüpft strukturierte und unstrukturierte Metadaten
  • Nutzt Standards für Groupware-Funktionen und Visualisierung
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung und Erweiterung

Experte - Sebastian Amtage -

Kontakt

Sebastian Amtage
Managing Director
DE: +49 (89) 122 281 147
CH: +41 (44) 585 39 80

Ihre Nachricht



Call Back




Marktrisiko-Datamarts

Schnittstellenkompetenzen bei der Anbindung von Finanzsystemen unterstützen das Controlling.» mehr

Apteco FastStats Awards 2016

Winner! b.telligent hat zumsammen mit Travian Games den FastStats Award 2016 von Apteco gewonnen!...» mehr

Webinar: Planungssysteme

Erfahren Sie in diesem Webinar von unseren Experten, wie auch Sie typische Fallstricke bei der...» mehr